Sozialer Trainingskurs / Soziales Kompetenztraining - Verein Kinder- und Jugendhilfe Frankfurt am Main e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Sozialer Trainingskurs / Soziales Kompetenztraining


1. Zielgruppe:
Der Soziale Trainingskurs (STK) ist ein ambulantes sozialpädagogisches Gruppenangebot für mehrfach straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende im Alter von vierzehn bis unter 21 Jahren.

2. Zielsetzung:
Das Ziel des STK ist, die sozialen Kompetenzen der Teilnehmer zu fördern und somit weitere Delinquenz bei den Jugendlichen und Heranwachsenden zu verhindern.
Unter anderem sollen ihnen sozialverträgliche Problemlösungsstrategien vermittelt werden, es wird mit ihnen an ihren Stärken und Schwächen gearbeitet und Ziele für ihr weiteres Leben entwickelt. So werden Handlungsdefizite aufgearbeitet und Verhaltensänderungen initiiert.
Um diese Ziele zu erreichen bedienen wir uns verschiedenster Methoden wie Gruppengesprächen, Rollenspielen und schriftlicher Aufgaben.

3. Inhaltliche Schwerpunkte:
  • soziale Kompetenzen erarbeiten (Pünktlichkeit, Verantwortung für sich und andere übernehmen, Verbindlichkeit etc.)
  • Aufarbeitung von Hintergründen und Ursachen für straffälliges Verhalten
  • neue Konfliktlösungsstrategien kennenlernen
  • Vermittlung der Opferperspektive
  • Reflexion eigener Verhaltensweisen
  • Auseinandersetzung mit der bisherigen und gegenwärtigen Lebenssituation (z.B. Geldprobleme, Arbeitslosigkeit, …)
  • Entwicklung einer Lebensperspektive mit neuen Zielen
  • Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Arbeit an der eigenen Biografie
  • eigene Stärken erkennen und entwickeln
  • Bearbeitung des geschlechtsspezifischen Rollenverhaltens

Das 10-12 Sitzungen umfassende Gruppenprogramm wird durch Vor- und Nachgespräche ergänzt und ist für sechs Teilnehmer konzipiert.

Zur individuellen Lebensplanung werden bei Bedarf zusätzliche Einzelgespräche angeboten.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü